Bei diesem Exposé handelt es sich um ein detailliertes Fallbeispiel für die Optimierung von 3D-Objektdaten von der Modellierung bis hin zu den Materialien. Wir haben für Sie alle Vorteile von manuell erstellten und optimierten 3D-Objektdaten anschaulich zusammengetragen.

Für alle Bereiche der Datenaufbereitung ist anhand von Beispielen ein Vergleich zwischen manuellen und automatisierten Verfahren betrachtet worden. Denn für den Einsatz in hochwertigen Visualisierungen und Echtzeitanwendungen bleibt die Qualität von maschinell gewonnenen 3D-Oberflächendaten weit hinter der manuellen zurück.

Der Fokus liegt dabei auf der Optimierung von 3D-Objekten. Wir verwenden hochwertiges UV- Mapping, sowie Texturen von realistischen Materialien, um einen optimalen Eindruck der 3D-Objekte zu vermitteln. Unsere Vielfalt an angebotenen Datenformaten ermöglicht eine optimale Verwertung der Daten in verschiedensten Einsatzszenarien. Für firmenintern und öffentliche Verwendung geeignet.

Unter nachfolgendem Link können Sie sich die PDF-Version des Exposees anschauen und herunterladen: Link

Tags